Das Team der Haustierbetreuung:


Bild von einer Katze im Spielkarton
Tierbetreuer Haustierbetreuung

Stefanie Fachinger, Köln (DE) 

Tierpfleger light (FBA) 

Hundetrainerin KIS 

 

Inhaberin und Mädchen für alles. 

 

Mit Leib und Seele bin ich für unsere tierischen Freunde da. Immer schon von Tieren begeistert, suchte ich schon früh den Kontakt zu unseren haarigen Freunden. Der liebevolle Blick eines Tieres umarmt das Herz in einer so ehrlichen Weise, wie es nichts anderes vermag. Wenn die Tage auch lang sind, ich könnte mir nichts anderes mehr vorstellen. Nebst Katzenbetreuung, Dogwalks und Betreuen, stehen natürlich auch Fahrdienste,  Reinigungs- und Reparaturarbeiten, sowie administrative Aufgaben auf meinem Tagesplan. 

Michael Schönenberger, Seuzach (CH) 

Tierpfleger light (FBA) 

 

Unser Mann für alle Fälle. 

 

Als gelernter Schreiner fand ich durch Steffi, einen Einblick in die Tierwelt und komme seither nicht mehr davon los. Ich übernehme vor allem am Abend und Wochenende die Hundebetreuung und helfe bei Spaziergängen, Fellpflege, Füttern, Spielen und weiteren Arbeiten. Egal wie der Tag auch war, es gibt nichts Schöneres als nach Hause zu kommen und von so vielen Freunden wie bei uns erwartet zu werden. 

Yvonne Beer, Leipzig (DE)

Angehende Tierpflegerin light (FBA)

 

Unterstützt beim täglichen domptieren.

Schon seit meiner Kindheit an umgebe ich mich gerne mit Tieren, es war schon damals mein Traum einmal mit Tieren arbeiten zu können. Jetzt kann ich mir diesen Wunsch erfüllen und von den süssen Fellnasen lernen. Es ist ein wunderbares Gefühl von so vielen Freunden am Morgen begrüsst zu werden und der Arbeitstag in Teilzeit schafft einen schönen Ausgleich zum restlichen Alltag. Ich liebe die Spaziergänge bei Wind und Wetter und freue mich jeden Tag auf die neuen Gegebenheiten. 

Denis Mewes, Berlin – Spandau (DE)

FBA – Praktikant

 

Wuff!

 

Es gibt nix schöneres als mit Hunden Zeit zu verbringen, ob beim Spielen, Toben, Spazieren, Lernen oder Relaxen. Hunde sind einfach die besseren Menschen. Durch mein Praktikum möchte ich mehr über das Verhalten, Eigenschaften der verschiedenen Hunderassen und vieles mehr erlernen. 

Die Spaziergänge und Spielzeiten mit den kleinen Rabauken machen mir am meisten Spass. 

Babykatze wird umsorgt

Anna Drozdzowicz, Radomsko (PL)

 

Bei ihr wird jede Fellnase zum Kuschelmonster.

 

Wenn es am Wochenende einmal knapp wird, übernimmt Anna. Egal wie verspielt, schüchtern oder aufdringlich ein Tierli bisher war, ich habe immer Freude daran auszuhelfen. Ohne die Liebe eines Tieres, sind wir Menschen nicht komplett. Ich hatte selber einen Kater, den ich sehr vermisse. So freue ich mich immer, wenn ich bei Steffi in der Katzenbetreuung oder bei den Hunden helfen darf und neben meiner neuen Arbeit, den Tierkontakt behalten kann. 

Offene Stellen


Wir suchen Dich!

- FBA Praktikant (ohne Lehrgebühr) 

Anforderungsprofil:

- Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und diskreter Umgang mit Kundendaten
- Selbständiges Arbeiten mit Herz und Verstand und ein Auge für Details
- Gute Deutsch- und / oder Englisch- Kenntnisse und ein freundliches sowie gepflegtes Auftreten


Aufgaben:
- Allgemeine Reinigungsarbeiten drinnen und draussen, sowie Wäsche waschen
- Begleiten auf den Spazierrunden
- Hausbesuche, Arztbesuche, Fellpflege, Beschäftigung der Tiere, …
- Diese Auflistung ist nicht abschliessend aber benennt die wichtigsten Punkte


Hat Sie eine Stelle angesprochen?

Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung mit der Angabe, warum Sie für unsere Gäste die richtige Person sind an info@steffis-haustier-betreuung.ch . 

Wir freuen uns auf ein erstes Beschnuppern. 😉

3 Katzen im Platz

Lotti, Saphira und Flecki,  (CH)

 

Bei uns geht es manchmal wild her.

 

Die drei Katzendamen übernehmen ebenfalls ein paar kleine Aufgaben. Ob es der Hundebelustigung, der Mitarbeitermotivation oder einfach dem eigenen Spass dient, ist jedoch nicht immer klar. 

 

Fakt ist: Wer zu uns will, muss mit den drei Damen kooperieren. 

kleiner Münsterländer

Aaron, kleiner Münsterländer (Geb. 06/2012)


Empfängt jeden als Freund. 

 

Aaron kam im November 2018 zu uns. Was er bis dahin erlebt hat, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass er einen ziemlichen Rucksack an hatte und viel lernen musste. Er ist sehr gut verträglich mit anderen Hunden und auch im Umgang mit Katzen sehr geübt (auch wenn er keine Besuchen darf, was er wohl gerne würde). 

 

Er hat Freude seine Aufgaben in der Gruppe zu erfüllen und geniesst die Zeit mit uns alleine ebenso.